Aktuelle Informationen zu Schulschließungen

Alle Schulen des Saarlandes, einschließlich der Nachmittagsbetreuung, sind ab kommenden Montag, 16. März 2020 bis 24. April 2020, geschlossen. Wir bitten alle Eltern, sich über die Seiten des Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und über die Homepage ihrer Schule über den aktuellen Stand bezüglich Lernangeboten/Aufgaben zu informieren.

Ansprechpartner sind zusätzlich ihre Schulelternsprecher sowie die GLEV mit den jeweiligen Vertretungen ihrer Schulform.

Alle Abschlussprüfungen (Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss, Abitur, berufliche Abschlüsse) werden wir geplant vorbereitet und ihre Durchführung sichergestellt. Nachholtermine sind in Vorbereitung.

https://www.saarland.de

 

Nachfolgend die Informationen und Anträge für eine Notfallbetreuung der Schulkinder unter 12 Jahren.

 

Saarbrücken, den 14. März 2020

Bildungsprogramm für Eltern 2019/2020

Das Bildungsprogramm für Eltern wird jedes Jahr von der GLEV neu erstellt. Die Veranstaltungen wenden sich einerseits an Eltern, die sich an Schulen engagieren und hierzu Tipps und rechtliche Grundlagen erhalten möchten. Des Weiteren geht es um allgemeine Fragen der Erziehung und des Lernens. Die Kurse finden in Nachmittags- und Abendveranstaltungen statt und sind kostenlos. Die Angebote umfassen unter anderem die rechtlichen Grundlagen der Mitbestimmung von Eltern in der Schule sowie der Umgang mit Medien, Hilfe bei Konfliktlösungen, Mobbing oder wie dem Schulstress begegnet werden kann.

Die Schulungen werden in Zusammenarbeit mit dem LPM (Landesinstitut für Pädagogik und Medien), der Elternschule und der Landesanstalt für Medien im Saarland angeboten.

Das Fortbildungsprogramm finden Sie über den Menüpunk „Fortbildung“ oder direkt als pdf

Stefan Kreis
Vorsitzender GLEV

Katja Oltmanns
stellvertretende Vorsitzende GLEV

 

Saarbrücken, den 16. September 2019

Neue Vorsitzende im Amt

Nachdem die langjährige Vorsitzende Frau Franz-Lehmann mit dem Übereichen des Abiturzeugnisses an ihren jüngsten Sohn aus den Ämtern der gesetzlichen Elternmitbestimmung ausscheiden musste, ergibt sich eine Änderung in der Spitze der GesamtLandesElternVertretung und in der LandesElternVertretung Gemeinschaftsschulen.

Die GLEV wird nun von Herrn Stefan Kreis, LEV Grundschulen, geführt. Ihm zur Seite steht Frau Katja Oltmanns, LEV Gymnasien. Herr Jochen Schumacher, LEV Gemeinschaftsschulen, vervollständigt als Verantwortlicher für die Kassengeschäfte.

In der LEV Gemeinschaftsschulen rückt Herr Jochen Schumacher, GemS Freisen, in das Amt des Vorsitzenden nach. Mit Herrn Michael Schett, GemS Am Warndtwald in Überherrn, Herrn Marcel Optenhöfel, GemS Römerkastell in Dillingen, und Frau Rita Thiele, Schengen-Lyceum Perl, arbeiten sie als Vorstand zusammen.

Pressemitteilung GLEV

Als Vertreter der Eltern der saarländischen Schülerinnen und Schüler begrüßt die GesamtLandesElternVertretung (GLEV) das von Herrn Minister Commerçon geforderte Nachhaltigkeitsprinzip. Wir sehen es als positives Signal, wenn das Thema Nachhaltigkeit fester Bestandteil in den saarländischen Bildungsplänen aller Schulformen wird; dies darf allerdings nicht zu Lasten anderer fachlicher Inhalte erfolgen.

Eine Nachhaltigkeit in der Bildung ist aus unserer Sicht eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Wir fordern daher parteien-, ministeriums- und schulträgerübergreifende Maßnahmen, bei denen die von Minister Commerçon genannten Schwerpunkte Bildung, Beschaffung, Konsum und Produktion in einem globalen Licht betrachtet und als Grundlage der Diskussion dienen und somit übergreifend von allen Institutionen angegangen werden. Die GLEV sieht hier sechs Ansatzpunkte:

  • Nachhaltigkeit bezüglich der Qualität aller Ausbildungs-, Schul- und Studienabschlüsse im Saarland. Qualität muss vor Effizienz in der Bildung gestellt werden
  • Zeitgemäß ausgestattete Schulgebäude, in welchen sich die Nachhaltigkeit in allen Teilen des schulischen Lebens niederschlägt
  • Eine Verbesserung der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte
  • Eine durchdachte und funktionierende Digitalisierung
  • Eine Verbesserung des regionalen und landkreisüberschreitenden ÖPNV für alle Schüler_Innen und Auszubildenden, sowie der Schülerbeförderung.
  • Einen nachhaltigen Sportunterricht an allen Schulen des Saarlandes

Die GesamtLandesElternVertretung fordert alle bildungspolitischen Akteure auf, sich mit uns parteien-, ministeriums- und schulträgerübergreifend den Problemen in gemeinsamen Arbeitsgruppen anzunehmen, Lösungswege zu erörtern und diese auch schnellstmöglich umzusetzen. Das Argument der Bezahlbarkeit weisen wir an dieser Stelle ausdrücklich zurück. Wir erwarten von allen Parteien, sich mit ganzer Kraft für unsere Kinder einzusetzen und ihnen eine lebenswerte Zukunft im Saarland zu ermöglichen. Die GesamtLandesElternVertretung bietet den Dialog an, um diesen Weg gemeinsam zu beschreiten.

 

GLEV, 04.06.2019

Einladung

„Fridays for Future – Was nun?”

Montag, 13.5.2019, 18-20 Uhr
Politische Akademie der Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee 18, 66113 Saarbrücken

Eine offene Diskussionsveranstaltung!
Zum Auftakt ein Impuls von Fridays for Future – Luisa Neubauer aus Berlin und den Sprecher*innen des Saarlandes.

Gemeinsam laden ein:
Fridays for Future Saarland und Landesschülervertretung mit Landeselterninitiative für Bildung, Gesamtlandeselternvertretung, Landesjugendring Saar, Stiftung Demokratie Saarland, Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien West und Landesverband Saarland der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik.

Die Klimakrise ist längst eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir Jungen werden die Leidtragenden des Klimawandels sein und für die Fehler der vorhergehenden Generationen büßen. Deshalb gehen Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten auf die Straßen. Über 25 000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sagen, die Jugend hat Recht.
In den letzten Wochen und Monaten hat Fridays for Future intensiv mit zahlreichen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen zusammengearbeitet, um konkrete Forderungen an die Politik aufzustellen. Diesen Folge zu leisten, ist notwendig.

Umarmungen und Zurechtweisungen haben die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Demonstrationen genug erfahren. Sie stehen für eine verantwortungsvolle Generation. Was nun? Was muss gesellschaftspolitisch und bildungspolitisch geschehen? Wie umgehen mit dem demokratischen Engagement und der Energie? Wie umgehen mit diesem Interesse der jungen Generation? Darüber wollen wir Organisationen mit Interessierten öffentlich diskutieren. Politikerinnen und Politiker sind eingeladen vor allem zum Zuhören, Schulleitungen auch zum Mitdiskutieren über die Konsequenzen in den Schulen.

Pressemitteilung GLEV

zu den Fridays for Future-Demonstrationen. Weiterlesen

Stellungnahme GLEV

Erlass zur Änderung des Förderprogramms Freiwillige Ganztagsschulen im Saarland und zur Änderung der Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen für Freiwillige Ganztagsschulen im Saarland. Weiterlesen

Solidaritätserklärung GLEV

Wir stehen hinter unseren Busfahrerinnen und Busfahrern – Für gerechte Arbeitsbedingungen und sichere Fahrten im Linien(Schul-)Verkehr. Weiterlesen